Das Spectaculum schlägt seine Zelte auf

07.05.2018

Mittelaltermarkt beginnt am Freitag, 11. Mai / Wäldchen für Autoverkehr gesperrt

Am Freitag geht es los: Wenn am 11. Mai das 17. Spectaculum seine Pforten öffnet, zieht es wieder Tausende Besucher und Mittelalter-Fans ins Wormser Wäldchen. Bis Sonntag, 13. Mai, schaffen es rund 1000 Aktive, den Stadtpark einmal mehr in eine mittelalterliche Welt voller Lager, Händler und Ritter zu verwandeln. Besuchern, die diese besondere Atmosphäre nicht verpassen möchten, empfiehlt sich die Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem öffentlichen Nahverkehr oder dem Shuttlebus. Denn auch dieses Jahr ist der Stadtpark ab Freitagnachmittag, 14 Uhr, bis Sonntagabend, 20 Uhr, für den normalen Autoverkehr gesperrt. Direkt am Eingang Friedrichsweg können Fahrradfahrer ihre Räder auf einem Abstellplatz kostenlos parken. An den Eingängen müssen sich Besucher auf verstärkte Taschenkontrollen einstellen. Weitere Informationen gibt es unter www.spectaculum-worms.de.

„Wer Anwohner oder Anlieger ist, oder die Freizeiteinrichtungen im Wäldchen besuchen möchte, wird natürlich durchgelassen“, versichert Markus Reis, der als Projektmanager der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) für das Spectaculum zuständig ist, jedoch gleichzeitig betont: „Die dortigen Vereine und der Tiergarten haben ihre Parkplätze für die eigenen Besucher reserviert. Sich dorthin durchzumogeln lohnt sich also nicht.“ Falschparkern drohen an diesem Wochenende Knöllchen und sogar abgeschleppte Autos, wie Jens Thiele, Prokurist der KVG, erklärt: „Der ‚Bereich Sicherheit und Ordnung‘ der Stadt wird an dem Wochenende intensiv kontrollieren.“

Parkplatz für Besucher und Shuttlebus
Es gibt die Möglichkeit, das Auto auf einem Parkplatz in der Nähe des Festplatzes (Kastanienallee) gegen eine Gebühr abzustellen. Dort sind rund 1000 Parkplätze vorhanden. Im Preis inbegriffen ist ein Shuttlebus, der zwischen dem Parkplatz und dem Spectaculum hin- und herpendelt. Die Fahrt dauert maximal zehn Minuten. Dies ist ein privates Angebot der Firma SES Security und kostet sechs Euro pro Fahrzeug.
Der Shuttlebus fährt zu den folgenden Uhrzeiten:
Freitag, 11. Mai 2018: 13 bis 24 Uhr
Samstag, 12. Mai 2018: 9 bis 24 Uhr
Sonntag, 13. Mai 2018: 9 bis 18 Uhr
Ausführliche Informationen zum Thema Parken und Anfahrt findet man auch unter www.spectaculum-worms.de.

Fahrradparkplatz
Besucher, die mit dem Fahrrad ins Wäldchen kommen, können dieses auf einem Abstellplatz direkt am Eingang Friedrichsweg abstellen.

Kinder auf dem Spectaculum
Für Familien mit Kindern hat KVG-Projektmanagerin Katharina Kaiser noch einen Tipp: „Auf dem Spectaculum ist immer viel los. Daher gibt es an den Kassen kostenlose Blanko-Armbänder für Kinder, auf denen Eltern ihre Telefonnummern notieren können. So können verloren gegangene Kinder viel schneller wieder zu ihren Eltern zurückgebracht werden.“

Mitführen von Waffen
„Wie jedes Jahr freuen wir uns natürlich, wenn viele Besucher wieder in Gewandung zum Spectaculum kommen“, erklärt Uwe Hildenbeutel. Er ist als Trossmeister gemeinsam mit Tim Schlesinger für die Organisation des Lagers verantwortlich: „Aber auch für gewandete Besucher gelten – genau wie für die vielen Lagernden – bestimmte Sicherheitsvorschriften. Das betrifft besonders den verantwortungsvollen Umgang mit Waffen, die bei vielen Gewandungen dazugehören.“ Der Transport stumpfer Waffen zum Spectaculum und nach Hause sowie das Tragen und Demonstrieren ist auf dem Mittelaltermarkt im Wormser Wäldchen problemlos möglich. Doch das Mitführen und Klingenwaffen mit scharfen Waffen, bei denen es sich nicht um ein Werkzeug handelt, ist laut Waffengesetz und somit auch auf dem Spectaculum verboten. Vom Gebrauch von Halbschneiden bittet Uwe Hildenbeutel abzusehen: „Diese bedecken das untere Ende der Klinge nicht, was in der Menge gerade bei Kindern oder Hunden zu Verletzungen führen könnte.“

Sicherheitshinweise
Auch in diesem Jahr müssen sich die Besucher auf verstärkte Taschenkontrollen an den Eingängen einstellen. Jens Thiele: „Grundsätzlich empfiehlt es sich, auf große Taschen und Rucksäcke zu verzichten.“

Hunde auf dem Spectaculum
Hunde sind auf dem Mittelaltermarkt herzlich willkommen – allerdings nur angeleint. Auch in diesem Fall ist den Weisungen des Veranstalters und dessen Ermächtigten in jedem Fall Folge zu leisten.

Das Wormser Spectaculum
Der Mittelaltermarkt, der durch das ehrenamtliche Engagement des „Netzwerk Lebendiges Mittelalter“ getragen wird, findet in diesem Jahr vom 11. bis zum 13. Mai zum 17. Mal statt. Als eine der größten und beliebtesten Veranstaltungen seiner Art im Südwesten Deutschlands besticht er vor allem durch das einzigartige Ambiente im Stadtpark Wormser Wäldchen. Beim bunten Programm mit Vollkontakt-Turnier, Feldschlacht, Bruchenball-Turnier, Geschichtenerzählen, Präsentation alter Handwerkskünste und zahlreichen Workshops zum Mitmachen ist für jede Altersklasse etwas dabei.

Weitere Servicehinweise

Öffnungszeiten des Spectaculums
Freitag, 11. Mai: 14 bis 24 Uhr
Samstag, 12. Mai: 10 bis 24 Uhr
Sonntag, 13. Mai: 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise
10 Euro für alle 3 Tage
7 Euro für Gewandete für alle 3 Tage
Kinder bis zum Schwertmaß frei
Tickets gibt es nur an einer der drei Tageskassen

Weitere Informationen:
www.spectaculum-worms.de
www.facebook.com/SpectaculumWorms